Aachener Gitarrenpreis

Internationaler Wettbewerb für Studierende an Musikhochschulen in

Deutschland
Österreich
Schweiz
Benelux

Ausrichtung

Der Aachener Gitarrenpreis richtet sich an Studierende der klassischen Gitarre (solo) an Musikhochschulen. Vorrunde, Halbfinale und Finale finden in der Musikhochschule Aachen, Theaterplatz 16, 52062 Aachen, statt.

Der nächste Termin wird hier bekannt gegeben.

Preisträger

Preisträger 2017

1. Preis: nicht vergeben
2. Preis: Jinsae Kim
3. Preis: Elena Fomenko
3. Preis: Davide Tomasi
Finalist: Sören Golz
Finalist: Farsan Rahvari

Preisträger 2015

1. Preis: Campbell Diamond
2. Preis: Andrea Roberto
3. Preis: Pedro Aguir
4. Preis: Henrique Almeida
5. Preis: Damiano Pisanello

Preisträger 2014

1. Preis: David Dyakov
1. Preis: Niklas Johansen
2. Preis: nicht vergeben
3. Preis: Jinsae Kim

Preisträger 2013

1. Preis: Florian Larousse
2. Preis: Chiawei Lin
3. Preis: Tristan Angenendt

Preisträger 2012

1. Preis: nicht vergeben
2. Preis: Tristan Angenendt
3. Preis: Chiawei Lin, Juliane Bergemann, Jakob Bengsoe

Preisgelder

1. Preis: 3.000 €
2. Preis: 2.000 €
3. Preis: 1.000 €
4. Preis: 500 €
5. Preis: 500 €

Jury

N.N.
N.N.
N.N.
Jörg Falk, Aachen
Prof. Herbert Nobis, Aachen
Wettbewerbsleitung:
Prof. Hans-Werner Huppertz, Aachen

Programm

Gitarre (solo), klassisches Programm

Vorrunde

freies Programm, 8-10 Minuten

Halbfinale

freies Programm, 12-15 Minuten
Wiederholung nicht möglich

Finale

freies Programm, 18-20 Minuten
davon 1 Werk komponiert nach 1950
Wiederholung nicht möglich

Die Unterschreitung der Spieldauer führt in allen 3 Runden zur Disqualifikation.

Eine längere Spieldauer führt lediglich zum Abbruch ohne Auswirkung auf das Ergebnis.

Wettbewerbsbedingungen

  • Das Wettbewerbsvorspiel ist öffentlich.
  • Die Reihenfolge des Auftritts wird ausgelost.
  • Die Jury behält sich vor, ggf. einen Preis nicht zu vergeben.
  • Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar.
  • Die Preisträger müssen bei der Preisverleihung anwesend sein.
  • Bei Rücktritt wird die Anmeldegebühr nicht erstattet.

Die Wettbewerbsteilnehmer erkennen durch ihre Anmeldung diese Wettbewerbsbedingungen an.